. .

Patenschaften für eine
Straßenkatze

Der Tierschutzverein „Bürger gegen Tiermissbrauch“ Bad Dürkheim versorgt täglich über 20 heimatlose Katzen mit frischem Wasser und Futter. Auch bei Krankheiten oder Verletzungen werden die Tiere versorgt. Dies ist nicht nur Zeit, sondern sehr kostenaufwendig. Werden Sie Pate für eine Katze und unterstützen Sie uns die Versorgung der Dürkheimer Straßenkatzen langfristig zu gewährleisten. mehr...

Pflegestellen dringend gesucht!

Immer wieder brauchen wir für
gefundene und/oder kranke Tiere
aber auch für Abgabetiere kurzfristig
oder manchmal auch längerfristig,
eine Unterbringungs- und Pflege-
möglichkeit.Deshalb suchen wir
dringend Pflegestellen, vor allem für
Katzen, aber auch für andere Kleintiere.

 

International Animal Rights Conference 2012 in Luxembourg

04.01.2016

Katzen-Kastrationswochen vom 18.–30. Januar 2016

Auf die teilweise Verelendung von streunenden und verwilderten Katzen im Stadt- und Landkreis Bad Dürkheim hat der Tierschutzverein schon mehrfach aufmerksam gemacht. Die Tiere befinden sich oft in einem bemitleidenswerten Zustand, leiden an Mangelerscheinungen, Krankheiten und Parasiten. Um dieser Vermehrung der freilaufenden Katzen einzudämmen ist es unerlässlich, dass alle Katzenfreunde die Katzen kastrieren lassen, die sie versorgen. Nur so kann dem jährlichen Elend von Jungkatzen im Frühjahr entgegen gewirkt werden. Genau deshalb hat der Verband im Jahr 2006 die Katzen-Kastrationswochen ins Leben gerufen. Durch die Aktion wurden in den letzten Jahren insgesamt weit über 150 Katzen kastriert. Damit wurde ein wichtiger Beitrag für den Tierschutz geleistet.

Der Tierschutzverein „Bürger gegen Tiermissbrauch“ e.V. wird sich auch im Jahr 2016 an den landesweiten Katzen-Kastrationswochen beteiligen. Die Aktion findet im Zeitraum vom 18. bis einschließlich 30. Januar statt und bietet Tierfreunden die Möglichkeit, einen Zuschuss beim Tierschutzverein Bad Dürkheim zu beantragen, wenn sie Katzen in diesem Zeitraum bei den teilnehmenden Tierärzten kastrieren lassen. An der Aktion  beteiligen sich mehrere Tierärzte aus dem Umkreis.

Tierarztpraxis Manig, In der Haarschnur 31, 67269 Grünstadt, 06359-85451
Tierarztpraxis Klein, Bahnhofstrasse 30, 67251 Freinsheim, 06353-93410
Tierarztpraxis Zieris, Hauptstrasse 103, 67310 Hettenleidelheim, 06351-36866
Tierarztpraxis Rösch, Dr. Siebenpfeifferstr. 13, 67454 Haßloch, 06324-989498
Tierarztpraxis Hammer-Holm, Westring 34, 67269 Grünstadt

19.11.2015

Fremdvermittlung

 

Hallo,

ich heisse Mogli und bin 9 Jahre alt. Ich suche dringend einen ruhigen Platz und eine liebe Menschenmama, die viel Zeit für mich hat. Ich möchte gerne als Einzelkater gehalten werden in einem Haushalt ohne Hektik und ohne kleinen Kindern.

Auch wenn ich sehr schmusig sein kann, brauche ich viel Natur und Auslauf, denn ich bin ein richtiges „Landei“.

Wenn Ihr mehr über mich erfahren wollt oder ein Zuhause für mich habt, dann ruft bitte an.

Fon 06353-914027


13.11.2015

Unsere Notfall-Katzen suchen immer noch Paten…

 

Wir sind immer noch viele Katze. Inzwischen geht es uns ganz gut; wir werden gefüttert und haben Unterschlupf. Manche von uns sind ein bisschen zutraulich geworden, aber die meisten sind scheu. Damit es uns weiterhin gut ergeht, suchen wir Paten, die mit ihrem Beitrag Futterkauf und ggf Tierarztkosten tragen helfen.

Helfen Sie mit, werden Sie Pate (s. Patenschaftsantrag)

Sie kennen einen Bauern-oder Reiterhof, der Katzen sucht, die Liebe und Futter brauchen, aber ein selbstbestimmtes Leben führen?

Dann melden Sie sich bei uns.


25.10.2015

Ein Zuhause für zwei gesucht

 

zwei Katzen

Zum Lesen des ganzen Artikels bitte auf das Bild klicken.


12.04.2013

Katzenkastrationswochen 2015

19.01.15 bis 30.01.15

Unser Tierschutzverein beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an den Kastrationswochen und unterstützt die Kastration mit einem Zuschuss.

Folgende Tierärzte nehmen an den Kastrationswochen teil:

 

Tierarztpraxis Dr. Iris Manig /Grünstadt

Tierarztpraxis Dr. Holger Zieris / Hettenleidelheim

Tierarztpraxis Dr. Klein / Freinsheim

 

RAUSVERKAUF!!!!! 



FLOHMARKT

In der „Alten Molkerei“, Gutleutstr.52, DÜW

                                        

 
 

 

 


Immer samstags von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Am        15.11.                         06.12.

             22.11.                        13.12.

             29.11.

Finden Sie bei uns Bücher, Dekoratives, Geschirr, Nagerkäfige, Tierzubehör, CDs, Nützliches, Schönes uvm… schon ab 1,-€

 

Wir freuen uns auf Sie!!! J

Der Erlös fliesst zu 100% in die Tierschutzarbeit unseres Vereins

02.10.2014


28.03.2014

Tierschützer beteiligen sich an Müllsammelaktion

Unser Tierschutzverein beteiligt sich schon seit vielen Jahren an der lokalen Müllsammelaktion der Stadt Bad Dürkheim. Eine müllfreie  Natur ist in unseren Augen auch ein Beitrag zum Thema Tierschutz und so ziehen wir im März immer los bestückt mit Handschuhen und blauen Säcken und sammeln den Müll, den Menschen gedanken- und auch gewissenlos hinterlassen haben. Besonders an Strassen und in Hecken werden wir jedes Jahr fündig; Papier, Plastik und viele viele Glasflaschen. Oft schon zerbrochen und damit eine Verletzungsgefahr auch für Tiere. Aber auch verschiedene Kleidungsstücke und auch mal grösserer Müll, wie Gartenstühle finden sich im zarten Grün des März wieder.

So singen die Vögel, spriessen die ersten Osterglocken und die Sonne scheint  zwischen all den Dingen, die dort nicht hingehören.

Helfen Sie mit die Umwelt sauber zu halten; für Tier und Mensch!


26.04.2013

Zirkus Knie in Bad Dürkheim - Wir waren mit dabei

Zirkus Knie gastierte in Bad Dürkheim. Zirkus Knie brachte viele Tiere mit. Für uns Tierschützer ein Grund zu demonstrieren. Zusammen mit Aktivisten demonstrierten wir am Samstag, 13.04.13 auf dem Wurstmarktsplatz  für eine Zirkuswelt ohne Tiere.


Nachdem man die Tiere gesehen hat, wie sie auf dem Betonplatz, zwischen Wohnwagen und parkenden Autos vor sich hinvegetieren, gestresst vom Transport und den Auftritten in der Manege, muss einem bewusst werden, wie glücklich sie wären, dürften sie in Freiheit leben.

Wir werden uns auch weiterhin dafür einsetzen, dass  Zirkus frei von Tieren wird


26.04.2013

Hundekuchen

Für diese tolle Aktion bedanken wir uns ganz herzlich bei Herrn Stiegler, seinem Team und allen, die so viele Kuchen gebacken und gekauft haben zu Gunsten unseres Tierschutzvereins. Die Futterkammer für unsere Tiere, die wir betreuen ist nun so gut gefüllt wie sonst selten. Ein schöner Anblick und ein gutes Gefühl.


"Nah und Gut Stiegler" - der Name steht für das, was es ist!

 

 

 

 

 

 



26.04.2013

Tierschützer sammeln Kröten

Dieses Jahr dauerte alles ein wenig länger. Der Winter zog sich in die Länge und die alljährliche Krötenwanderung ließ auf sich warten. Doch dann war es soweit: die Kröten waren unterwegs. Unterwegs zurück an ihren Geburtsort, wobei es gefährliche Strassen zu passieren galt.

Als wir uns in der Dunkelheit an einem Freitag aufmachten, mit Taschenlampe und Eimern, Richtung Herzog- und Schlangenweiher, sahen wir schon etliche Kröten, die es nicht geschafft haben. Ein schlimmer Anblick, jedes Mal.

Etliche Kröten konnten wir aber einsammeln und in den entsprechenden Weihern in die Freiheit entlassen.

Gut zu sehen war, dass wir nicht alleine sind: Anwohner und auch andere Gruppen waren fleissig am Sammeln und so konnten in der Zeit von 4 Tagen mindestens 300 Kröten gerettet werden.

Helfen Sie mit, wenn die Kröten im nächsten Jahr wieder wandern!


20.04.2012

Stoppt die Welpendealer!

Das Geschäft mit den Hundebabys aus Osteuropa boomt. Wie viel Leid, Betrug und Korruption sich dahinter verbergen, ahnt jedoch kaum jemand. VIER PFOTEN führt eine internationale Kampagne gegen den illegalen Welpenschmuggel. Zur Kampagnenseite bei www.vier-pfoten.de

 


12.08.2012

Bilder des 1. Vegan Brunchs des Tierschutzvereins „Bürger gegen Tiermissbrauch“ Bad Dürkheim am 20. Mai 2012



14.02.2012

Tiere aussetzen kein Kavaliersdelikt:
Bis zu 25.000,- Euro Strafe drohen!

Jedes Jahr im Sommer spielen sich in der Notrufzentrale von TASSO Dramen ab: Immer mit Beginn der Ferienzeit werden Haustiere kurz vor dem Urlaub einfach vor den Tierheimen oder an abgelegenen Plätzen ausgesetzt. Ann-Kathrin Fries, Rechtsanwältin bei TASSO, weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass zum aktiven Aussetzen auch das Anbinden eines Hundes an einer Autobahnraststätte bzw. vor einem Tierheim oder das Verjagen eines Hundes oder einer Katze gehört. Unter den Begriff des Aussetzens fällt auch schon das bewusste Entlaufenlassen eines Tieres, d.h. wenn bewusst eine Situation herbeigeführt wird, die dem Tier das Entlaufen ermöglicht.

Aber nicht nur das bewusste Aussetzen des Tieres, sondern auch sein Tier über einen längeren Zeitraum allein lassen, ist gemäß § 3 Tierschutzgesetz verboten. Wer also seinem Tier z. B. Futter und Wasser hinstellt und dann für zwei Wochen in den Urlaub fährt, ohne, dass sich jemand regelmäßig um das Tier kümmert, macht sich strafbar. Dass es sich dabei bei Weitem nicht um ein Kavaliersdelikt handelt, zeigt sich in der Strafandrohung für dieses Verhalten. Nach dem Tierschutzgesetz muss jeder, der ein Tier vorsätzlich oder fahrlässig aussetzt oder zurücklässt, mit einer Geldbuße von bis zu 25.000,- Euro rechnen.

 

© Copyright TASSO e.V. (05.08.2011)


09.12.2011

Die Orsbacher Nerzfarm ist geräumt

Seit Jahrzehnten steht die Nerzfarm in Orsbach in den Schlagzeilen, Tierschutz-Aktivisten machen mit Demonstrationen und anderen Aktionen regelmäßig mobil gegen die dortige Haltung und Tötung der Pelztiere, und auch die Justiz musste bereits in dem - teils handgreiflichen - Streit Recht sprechen. Zum Artikel in der Aachener Zeitung


09.11.2011

Wildtierverbot: Zirkus in Deutschland bald Geschichte?

Seit Jahren kämpfen Tierschützer für ein Verbot von Bären und Elefanten im Zirkus. Eine Empfehlung der Länder könnte nun zu einem Wildtierverbot führen. 

Zum Artikel auf Merkur-Online


02.10.2011

Demo gegen Nerzfarm Orsbach

Am 01.10.11 fand wie jedes Jahr eine Demonstration gegen die größte Pelztierfarm in Deutschland in Aachen-Orsbach statt.


Informationen zur Nerzfarm unter: http://www.nerzfarm-orsbach.de/


19.09.2011

ARD Exclusiv - Das System Wiesenhof 

Wie ein Geflügelkonzern Tiere, Menschen und die Umwelt ausbeutet
In der ARD Mediathek 


19.09.2011

CSU Politiker Merkl gibt sein Bundesverdienstkreuz zurück,

aus Protest darüber, dass der Wiesenhof Eigentümer mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden ist. Lesen sie mehr ...